top of page
  • AutorenbildRahel Frösch

Wassergeburten - Vorteile, Risiken und Tipps für eine sichere und angenehme Geburt im Wasser.

Wir ermöglichen Wassergeburten in unserer Praxis. Deswegen fanden wir es mehr als angebracht diese Thema hier einmal zu vertiefen.


Die Wassergeburt ist eine zunehmend beliebte Wahl für viele werdende Mütter in unserer Praxis in Oberwangen sowie Schweiz weit. Das warme Wasser bietet eine beruhigende und unterstützende Umgebung für die Geburt, und viele Frauen schwärmen von den Vorteilen, die sie erleben.

Wassergeburt, Bern. Bümpliz, Hebammenpraxis, vorteile, risiken, tipps, geburt,

Vorteile einer Wassergeburt:

Eine Wassergeburt bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die den gesamten Geburtsprozess sowohl für die Mutter als auch für das Baby positiv beeinflussen können. Einer dieser Vorteile ist die tiefe Entspannung und Schmerzlinderung, die durch das warme Wasser während einer Wassergeburt ermöglicht wird. Das warme Wasser schafft eine beruhigende Umgebung, die dazu beiträgt, Schmerzen und Spannungen zu reduzieren. Durch den Auftrieb des Wassers wird der Druck auf Muskeln und Gelenke verringert, wodurch ein Gefühl der Schwerelosigkeit entsteht. Diese Entlastung führt zu einem grösseren Komfort während der Wehen, was für die werdende Mutter äusserst wertvoll ist.

Ein weiterer Vorteil einer Wassergeburt ist die verbesserte Durchblutung. Das warme Wasser fördert die Erweiterung der Blutgefässe, was wiederum zu einer besseren Durchblutung von Gebärmutter und Plazenta führt. Dies ist von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass das Baby ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt wird, während es sich im Mutterleib befindet. Eine optimale Durchblutung während der Wehen kann dazu beitragen, die Gesundheit und das Wohlbefinden des Babys zu verbessern.

Darüber hinaus erleichtert das warme Wasser einer Wassergeburt die Wehen. Die Entspannung, die das Wasser bietet, ermöglicht es der Gebärmutter, sich besser zu entspannen und effektivere Kontraktionen zu erzeugen. Dies kann zu einem gleichmässigeren und effizienteren Geburtsverlauf führen, wodurch die Dauer der Wehen verkürzt werden kann. Die erleichterten Wehen während einer Wassergeburt tragen dazu bei, den Geburtsprozess insgesamt zu erleichtern und die Erfahrung für die Mutter angenehmer zu machen.

Ein weiterer bedeutender Vorteil einer Wassergeburt ist die geringere Notwendigkeit für medizinische Interventionen. Aufgrund der Entspannung und Schmerzlinderung, die das Wasser bietet, kann die Verwendung von Schmerzmitteln oder anderen medizinischen Hilfsmitteln während der Geburt reduziert werden. Viele Frauen berichten von einem gesteigerten Gefühl der Kontrolle und Empowerment während einer Wassergeburt. Dieser Aspekt ist besonders wichtig für Frauen, die eine natürliche und sanfte Geburt anstreben.

Die intime und unterstützende Umgebung einer Wassergeburt stärkt auch die Mutter-Kind-Bindung. Der enge körperliche Kontakt und die sanfte Umgebung schaffen eine positive Atmosphäre für die ersten Momente des Kennenlernens und der Bindung zwischen Mutter und Baby. Die Nähe im Wasser fördert ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit, was die Bindung zwischen Mutter und Kind stärkt und eine gesunde emotionale Verbindung von Anfang an ermöglicht.

Zuletzt ermöglicht eine Wassergeburt dem Baby einen sanften Übergang von der Fruchtblase zur Aussenwelt. Das warme Wasser simuliert die vertrauten Bedingungen im Mutterleib und bietet


Wassergeburt, Bern. Bümpliz, Hebammenpraxis, vorteile, risiken, tipps, geburt,

Risiken und Vorsichtsmassnahmen:

Obwohl Wassergeburten in der Regel sicher sind, gibt es einige Risiken, die berücksichtigt werden sollten. Eine gründliche medizinische Beurteilung ist wichtig, um sicherzustellen, dass die Mutter und das Baby für eine Wassergeburt geeignet sind. Eine erfahrene Hebamme, die auf Wassergeburten spezialisiert ist, sollte während des gesamten Geburtsprozesses anwesend sein, um die Sicherheit zu gewährleisten. Es ist wichtig, dass die Wassertemperatur sorgfältig überwacht wird, um Überhitzung oder Unterkühlung zu vermeiden. Eine angemessene Hygiene und Sauberkeit des Geburtsbeckens sind ebenfalls von grosser Bedeutung.


Bei manchen Babies gibt es eine Verwicklung der Nabelschnur. Dies kann zu einer Einschränkung des Blutflusses und der Sauerstoffversorgung des Babys führen. Eine sorgfältige Überwachung der Herztöne während der gesamten Geburt ist wichtig, um mögliche Komplikationen frühzeitig zu erkennen und angemessen zu reagieren.


Es besteht ein geringes Risiko, dass das Baby während oder nach einer Wassergeburt Wasser in die Atemwege bekommt. Normalerweise wird das Baby während der Wassergeburt von reflexartigen Schutzmechanismen geschützt, die verhindern, dass Wasser in die Atemwege gelangt. Die natürlichen Reflexe des Babys, wie das Schliessen des Kehlkopfes, und das Zurückziehen der Zunge, minimieren die Möglichkeit des Eindringens von Wasser in die Atemwege. Studien zeigen, dass das Auftreten von Wasser in den Atemwegen bei Wassergeburten äusserst selten ist. Die meisten Fachleute, die Wassergeburten unterstützen, haben Protokolle und Massnahmen etabliert, um das Risiko weiter zu minimieren.


Darüber hinaus sind die Hebammen, die Wassergeburten durchführen, gut geschult und erfahren, um auf eventuelle Komplikationen schnell und angemessen zu reagieren. Sie sind in der Lage, das Baby unmittelbar nach der Geburt gründlich zu untersuchen und sicherzustellen, dass keine Anzeichen von Atembeschwerden oder Infektionen vorliegen.


Tipps für eine sichere Wassergeburt:

  • Suchen Sie nach einer Hebamme die Erfahrung mit Wassergeburten hat und Ihnen während des gesamten Prozesses zur Seite stehen kann.

  • Wählen Sie eine geeignete Umgebung: Stellen Sie sicher, dass das Geburtsbecken ihnen entspricht. Achten Sie darauf, dass die Wassertemperatur konstant und angenehm ist.

  • Informieren Sie sich gründlich: Lernen Sie die Techniken und Positionen kennen, die Ihnen während der Wassergeburt helfen können. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Phasen der Geburt und wie Sie sich darauf vorbereiten können.

  • Kommunizieren Sie Ihre Wünsche: Besprechen Sie Ihre Wünsche und Vorstellungen im Vorfeld mit Ihrer Hebamme und Ihrem medizinischen Team. Teilen Sie Ihre Geburtspräferenzen mit, um sicherzustellen, dass Ihre Bedürfnisse berücksichtigt werden.

  • Bereiten Sie sich mental und körperlich vor: Nehmen Sie an Geburtsvorbereitungskursen teil, um sich auf die Wassergeburt vorzubereiten. Üben Sie Entspannungstechniken und Atemübungen

166 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page